Gemeinde Falera

Falera liegt auf einer Sonnenterrasse auf 1220 m ü. M. abseits der Kantonsstrasse, die von Chur über den Oberalppass führt. Falera, auch oft als die Perle der Tourismusdestination Flims Laax Falera bezeichnet, bleibt damit vom Durchgangsverkehr verschont, was von allen Erhohlungssuchenden sehr geschätzt wird.

Die ungehinderte Aussicht über das Rheintal bis nach Chur, vom Lugnez bis weit in Richtung Obersaxen ist einmalig.

Das Wahrzeichen von Falera ist die rund 500 Jahre alte St. Remigius-Kirche, die auf einer prachtvollen Aussichtsterrasse, der Mutta, erbaut wurde. Die Kirche gilt als eine der schönsten und interessantesten kulturhistorischen Bauten im Vorderrheintal. Einmalig für die ganze Schweiz ist die Sonnenkultstätte auf der Mutta. Die vielen Schalensteine, Opfersteine und Menhire sind Zeugen eines Sonnenkultes, der 3`500 Jahre zurückreicht. Nebst der kultischen Bedeutung hatten diese Steinreihen eine astronomische und kalendarische Bedeutung. Kulturhistorische Führungen rund um die Mutta verschaffen einen Einblick in die hochinteressante Vorgeschichte der Schweiz.

Ein Blick auf die Bevölkerungszahlen zeigt, dass Falera als typisches Bergbauerndorf wie viele andere solcher Orte unter Abwanderung litt. Der Strukturwandel in der Landwirtschaft und die fehlenden Arbeitsplätze in alternativen Branchen liessen die Bevölkerungszahl bis auf 309 Personen sinken. Erst der Schritt in den Tourismus brachte hier eine Wende. Fortan waren Arbeitsplätze vorhanden, welche auch jungen Familien wieder eine Existenzgrundlage boten.

In der Gemeinde Falera wird noch heute vorwiegend Romanisch gesprochen. Schul- und Amtssprache sind Romanisch. Erst im Jahre 2001 wurde das Romanische als offizielle Sprache der Gemeinde Falera in der Gemeindeverfassung verankert.

Falera in Zahlen:
Geografische Lage:
Gemeinde 1’220 m ü.M.
Tiefster Punkt 920 m ü.M.
Höchster Punkt 2’897 m ü.M.

Gesamtfläche des Gemeindegebietes:
2`235 ha

Entfernung von Chur:
28 km

Bevölkerung:
586 (Stand 2011)

Sprache:
Die offizielle Amtssprache gemäss Gemeindeverfassung ist Romanisch
Romanisch 390 oder 67 %
Deutsch 169 oder 29 %
Andere 27 oder 4 %

Kontakt Gemeinde Falera:
Gemeindeverwaltung Falera
Via Principala 45c
7153 Falera
Tel. +41 81 921 35 15
Fax +41 81 921 41 31
E-Mail info@falera.net
Web www.falera.net

Lageplan:

Größere Kartenansicht

Aktuelle Immobilien:
Wohnung oder Haus kaufen in Falera